Titelsuche:




Logo










Unterstützen Sie Kinoweb. Klicken Sie unseren Sponsor.

Das Ende einer Affäre

Ralph Fiennes

als Maurice Bendrix
Szene Um Schauspieler zu werden, gab Ralph Fiennes, geboren 1962 in England, Anfang der 80er Jahre sein Kunststudium am Londoner Chelsea College of Art and Design und damit eine recht aussichtsreiche Karriere als Maler auf und schrieb sich, auf Anregung seiner Mutter, 1982 an der Royal Academy of Dramatic Arts ein. Schon kurz darauf spielte er die großen Bühnenklassiker mit der Royal Shakespeare Company und am National Theatre.

Bevor Fiennes auf die große Leinwand wechselte, spielte er 1990 in David Puttnams mitreißendem Fernsehdrama A Dangerous Man: Lawrence After Arabia. Der weltweite Durchbruch kam für Fiennes 1993 mit Steven Spielbergs Schindler's List (Schindlers Liste), wo er für seine Rolle als anämischer Lagerkommandant Amon Goeth für den Oscar und den Golden Globe als Bester Nebendarsteller nominiert wurde.

Es folgten Hauptrollen als fassadenhafter TV-Kandidat in Robert Redfords Quiz Show (1994) und als tragisch-durchtriebener Software-Dealer in Kathryn Bigelows Sciencefiction-Thriller Strange Days (1995), ehe er für seinen Part als geheimnisvoller Wüstenforscher in Anthony Minghellas The English Patient (Der englische Patient, 1996) erneut für den Oscar nominiert wurde, diesmal als Bester Hauptdarsteller.

Anschließend kehrte Fiennes zunächst auf die Bühne zurück und spielte den "Hamlet" in London und auf dem Broadway (wo er dafür einen Tony Award gewann) und tourte mit "Ivanov" von London bis Moskau.

1997 stand er mit Cate Blanchett in Gillia Armstrongs Glücksspieler-Drama Oscar and Lucinda vor der Kamera, im Folgejahr lieh er in der Originalversion von The Prince of Egypt (Der Prinz von Ägypten, 1998) König Ramses seine Stimme und spielte den eleganten John Steed in der Verfilmung der 60er Jahre Kult-Fernsehserie The Avengers (Mit Schirm, Charme und Melone, 1998).

Zuletzt war er in Istvan Szabos A Taste of Sunshine (Ein Hauch von Sonnenschein, 1998) in einer Dreifachrolle zu sehen. Bereits abgedreht ist Pushkins Onegin (1999), bei dem seine Schwester Martha Regie führte und er selbst als Hauptdarsteller (neben Liv Tyler) und als ausführender Produzent tätig war.

Das Jahr 2000 wird Ralph Fiennes auf der Bühne begehen: Er wird, erneut in London, die Titelrollen in "Coriolanus" und "Richard II" spielen.




Logo.6


[ Vor | Zurück | Film-Home ]
[ kinoweb | Info | Suche | Post ]